Grundlagen Zahnherde Herdsanierung Ausleitung Kontakt
 

Wurzelfüllungen

Wenn der kariöse Erweichungsprozeß bis zum Zahnmark vorgedrungen ist, muß es in der Regel entfernt werden (Wurzelbehandlung, Nervbehandlung).


Risiken

Das Zahnmark hat die Aufgabe das Zahngewebe zu ernähren. Nach der Wurzelbehandlung ist die Zahnwurzel tot. Zersetzungsprozesse der im Wurzeldentin enthaltenen Eiweisse lassen sehr giftige Schwefelverbindungen (Thioäther, Mercaptan, Schwefelwasserstoff) entstehen, die in den Kieferknochen, die Nachbargewebe und das Nervensystem ausströmen. Diese Zahngifte können den Stoffwechsel des Kieferknochens und des Gehirns schwerwiegend beeinträchtigen.

Vergrösserung

Impressum