Grundlagen Zahnherde Herdsanierung Ausleitung Kontakt
 

Was sind Zahnherde

Der Zahnherd ist eine Knochenstoffwechselstörung im Kieferknochen unter den Wurzeln kranker, aber auch zahnärztlich optimal behandelter Zähne. Der Zahnherd ist in der Regel lokal stumm, kann aber weitentfernte Körpergebiete negativ beeinträchtigen (Fernwirkung) und allgemeine Krankheiten hervorrufen.

Es entsteht dadurch eine dauerhafte Belastung des Immunsystems.

Zahnherde sind mit Röngtenverfahren, einschliesslich Computertomografien, nicht eindeutig zu diagnostizieren.

Wie wirken Zahnherde

 

Impressum